E-Mail-Marketing für ​Anfänger und ​Profis

E-Mail Marketing

Herzlich Wilkommen und viel Spaß mit dem Video. Einfach ​auf den Play-Button klicken:

Was ist E-Mail Marketing und warum wird es vollkommen unterschätzt?

7. März 2019 / von Marina Maurer

​E-Mail Marketing ​wird von vielen Unternehmen seit Jahren erfolgreich eingesetzt ​und trotzdem haben viele das Potenzial ​noch immer nicht erkannt.
E-Mail Marketing als Teilgebiet des Online-Marketings dient als Sprachrohr der heutigen Zeit und ​wird in der Hauptsache dazu verwendet ​(potenzielle) Kunden auf neue Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam zu machen. 

​Lassen auch Sie sich von der Vielzahl an Möglichkeiten überzeugen und steigern Sie nicht nur die Kundenbindung, sondern auch Ihren Gewinn.

​Unabhängig davon, ob Sie sich das erste Mal mit dem Thema auseinandersetzen oder ob Sie schon ein alter Hase sind, zu beachten gibt es einiges:

​Rechtliche Aspekte und Automation

Wenn Sie E-Mail Marketing als Kommunikationskanal rechtssicher einsetzen wollen, müssen Sie ​auf einiges Acht geben. Mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die am 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist, wurde das Thema weiter verschärft.

​Der Einsatz des Douple-Opt-In Verfahrens, einen Austragungslink in jeder E-Mail und ein Auftrag zur Datenverarbeitung (ADV) sind nur ein paar ​der Anforderungen, die Sie umsetzen müssen.

​Aber nicht nur rechtliche Aspekte gilt es zu berücksichtigen, wenn Sie E-Mail Marketing ​erfolgreich einsetzen möchten. Da Ihre persönliche Zeit sehr viel Wert ist und Zeit nun mal nicht kaufbar ist, ist das Stichwort E-Mail Automation. Nur wenn Sie in der Lage sind E-Mail Serien vollautomatisch (zeit- und aktionsgetriggert) ​versenden zu können, sind Sie in der Lage, sich wieder auf Ihre wesentlichen Aufgaben ​zu konzentrieren.

​Kennzahlen, Optimierung und Support

Wenn sie Ihre Kennzahlen nicht im Blick haben, überlassen die den Erfolg Ihrer E-Mail Kampagnen dem Zufall. Die Effizienz ​einer Kampagne lässt sich durch Kennzahlen wie Öffnungsrate, Klickrate, Konversion und Abmelderate messen. Nur wenn Sie diese Zahlen verstehen und ​im Blick haben, können Sie erfolgreich sein. Dashboards mit entsprechenden Grafiken eignen sich ​dafür sehr gut.

Durch kontinuierliche Optimierung Ihrer E-Mails mittels Splittesting müssen Sie sich nicht mehr auf ihr Gefühl verlassen. Ermitteln Sie schnell und einfach die Betreffzeile mit der höchsten ​Öffnungsrate oder die perfekte Überschrift im E-Mail Text. Testen ​ist beim E-Mail Marketing der Schlüssel zum Erfolg und führt zu hohen Öffnungsraten.

​Im ersten Moment denken die wenigsten daran, wie wichtig es ist einen guten Support beziehungsweise Kundenservice an seiner Seite zu haben. Geht jedoch etwas schief oder es kommt zu größeren Problemen sind sie froh ​über einen zuverlässigen Ansprechpartner. Im Optimalfall in deutscher Sprache und mit kurzen Reaktionszeiten.

​Erfolg mit E-Mail Marketing

​Die im oberen Abschnitt genannten Aspekte sollten Sie beachten um erfolgreich zu werden. Wenn Sie noch wenig Erfahrung auf diesem Gebiet haben, dann fühlen Sie sich von der Menge an Informationen jetzt vielleicht ein wenig erschlagen. Keine Sorge, die wenigsten sind als ​Profi auf die Welt gekommen.

Unsere Empfehlung an Sie

Wenn Sie auf der Suche nach einem Anbieter sind, ​der alle im oberen Textabschnitt beschriebenen

 ​Anforderungen und Funktionen abdeckt, dann ​können wir Ihnen die ​Lösung von Klick Tipp* uneingeschränkt empfehlen.

 Wir selbst setzen das Produkt mit sehr hoher Zufriedenheit erfolgreich ein.

 Klicken Sie auf den Button und überzeugen Sie sich selbst:

Vorteile von E-Mail Marketing

Wenn Sie sich dafür entscheiden E-Mail Marketing im Unternehmen einzusetzen dann bringt das viele Vorteile mit sich. Einer der wichtigsten Aspekte sind die geringen Kosten.
​Beim klassischen Versand mit der Post müssen Sie für jeden Brief ein Porto bezahlen. Typischerweise buchen Sie in Ihrer E-Mail Marketing Software ein bestimmtes Paket, für das sie eine monatliche Gebühr bezahlen und können dann teilweise sogar unbegrenzt viele E-Mails versenden. Zudem sparen sie eine Menge Druck- und Papierkosten.


​Ein weiterer wichtiger Vorteil ist die Geschwindigkeit. Wenn Sie eine E-Mail Kampagne versendet haben, erhält der Empfänger normalerweise binnen Sekunden Ihre Nachricht und das unabhängig ob er sich gerade im Büro befindet oder auf Geschäftsreise ist. Und auch Sie als Versender der E-Mail sind orts- und zeitunabhängig, vorausgesetzt sie haben die Möglichkeit auf das Internet zuzugreifen und sich im  Marketing-Cockpit ihrer E-Mail Software anzumelden.


​Beim klassischen Briefversand haben sie keine Möglichkeit zu überprüfen, ob der Empfänger Ihren Brief erhalten und auch gelesen hat, ganz anderes beim Einsatz eines E-Mail Marketing Tools. Lassen Sie sich in den Statistiken anzeigen wie hoch Ihre Öffnungs- oder Klickrate ist.  


​Abschließend ist zu den Vorteilen noch zu sagen, dass sie ganz andere Möglichkeiten haben eine Kundenbindung aufzubauen und diese auch zu pflegen. Sie können jeden einzelnen Kunden sehr individuell ansprechen und dadurch die Kommunikation stärken.


​Funktionen auf die Sie beim E-Mail Marketing Wert legen sollten

Im ​oberen Abschnitt ​sind wir schon auf einige wichtige Aspekte eingegangen. Im Folgenden ​steigen wir noch etwas tiefer in die Materie ein. Wir möchten Ihnen wichtige Funktionen ​vorstellen und weiteres Wissen vermitteln, sodass Sie E-Mail Marketing effizient einsetzen können:

Tagbasiertes E-Mail Marketing

​Klassischerweise werden alle Kontakte in einer bestimmten Liste gespeichert. Wenn Sie eine neue E-Mail Kampagne starten, wählen sie eine oder mehrere Listen aus und alle Kontakte
die sich innerhalb der Liste befinden, erhalten eine E-Mail. Eigentlich ganz simple.

Im Gegensatz dazu gibt es jedoch den tagbasierten Ansatz, der einige interessante Vorteile mit sich bringt. Ein Tag können Sie sich wie eine ​Markierung beziehungsweise ein ​Label vorstellen.

e-mail-marketing

Beim tagbasierten E-Mail Marketing wird auf starre Listen verzichtet. Sobald sie ein Produkt an einen Kunden verkaufen, wird dieser von Ihrer E-Mail Marketing Software als Käufer dieses Produktes gekennzeichnet. Angenommen sie verkaufen Produkt A, dann wird der Käufer mit dem Tag "Käufer von Produkt A" ​markiert. Genau diesen Vorgang nennt man ​Tagging oder Klassifizierung.


​​Gleich dem oben Beschriebenen ist es auch möglich ​Empfänger einer E-Mail zu taggen, die beispielweise einen bestimmten Link ​in Ihrer E-Mail ​angeklickt haben. ​Vielleicht merken Sie schon welche enormen Möglichkeiten Ihnen diese Tags bieten. Anhand der Tags wissen sie genau welcher Kunde welches Produkt gekauft hat oder sich durch das Klicken auf einen ​Link für ein ​bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung interessiert.


​Tagbasiertes E-Mail Marketing ermöglicht es Ihnen sehr zielgerichtet E-Mails ​nur an bestimmte Kunden zu verschicken.

​Wenn sie also auf der Suche nach einer guten Software sind, dann achten Sie unbedingt darauf, dass das Produkt nicht listen sondern tagbasiert aufgebaut ist.


double-opt-in

Rechtliche Anforderungen 

Wer E-Mail Marketing rechtskonform betreiben will, muss sich entweder sehr genau mit der Datenschutzgrundverordnung auseinandersetzen, oder auf einen Anbieter setzen, der alle Vorgaben erfüllt und in seiner Software entsprechend umgesetzt hat.

​In den folgenden Zeilen möchten wir auf drei dieser Anforderungen im Detail eingehen:


​Zuallererst sei das Double-Opt-In Verfahren erwähnt. Mittels ​Double-Opt-In soll vor Spam und unerwünschten E-Mails ​geschützt werden.
​Realisiert wird das dadurch, dass der Empfänger, nachdem er seine E-Mail-Adresse in ein Formularfeld eingetragen hat, automatisch eine Bestätigungs-E-Mail zugesendet bekommt.

Erst ​durch Anklicken dieses Links ​bestätigt der Empfänger, dass er damit einverstanden ist weitere E-Mails von Ihnen zu erhalten.


​Diese Anforderung sollte jeder Anbieter mitbringen. Kompliziert hingegen, wird es bei der Nachweispflicht.

Laut der ​Datenschutzgrundverordnung sind Sie verpflichtet, nachweisen zu können, an welchem Tag und zu welcher Uhrzeit, ein ​Kunde das Douple-Opt-In Verfahren durchlaufen hat.

​Möglich ist das, wenn Ihre E-Mail Marketing Software diese Informationen in einer Datenbank ​speichert. Auf diese Daten müssen Sie ​Zugriff haben, da Sie in der Nachweispflicht sind. ​Sind Sie dazu nicht in der Lage können hohe Bußgelder drohen.


​Zudem sollten Sie ​darauf achten, dass Sie die Möglichkeit haben mit Ihrem Anbieter einen Auftrag zur Datenverarbeitung (ADV) ​abzuschließen. Ein solcher Vertrag ist Pflicht, da Sie personenbezogene Daten (wie ​beispielweise die E-Mail-Adresse oder den ​Namen) ​verarbeiten.


Wir hoffen Sie haben einen kleinen Einblick in das Thema Rechtliche Anforderungen erhalten. ​Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sie bei der Anbieterauswahl ​vor allem darauf schauen müssen, dass alle Prozesse und Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung eingehalten werden. Wir empfehlen Ihnen Klick-Tipp*, die diese Anforderungen vorbildlich ​umsetzen.

​E-Mail Automation mit Follow-up-E-Mails 

Entweder Sie versenden E-Mails noch per Mausklick oder Sie machen sich die Möglichkeiten der Automatisierung zunutze.


​Sogenannte Follow-up-Mails ermöglichen es Ihnen, einmalig eine Abfolge von E-Mails zu definieren und diese dann von Ihrer E-Mail Marketing Software vollautomatisch versenden zu lassen. Im besten Fall nicht nur zeit- sondern auch aktionsgesteuert.

follow-up-e-mails

Zeitgesteuert bedeutet, dass Sie festlegen können zu welcher Uhrzeit ​E-Mails versendet werden soll. Noch interessanter ist das aktionsgesteuert Versenden.

​Eine Möglichkeit ist es die nächste E-Mail erst zu versenden, wenn die erste E-Mail vom Empfänger geöffnet wurde und das Ganze dann am besten noch zeitversetzt.

Sehr effektiv ist auch, auf die Gewohnheiten Ihrer Empfänger zu ​einzugehen. Angenommen Ihr Leser öffnet ​die erste E-Mail, die Sie an Ihn versendet haben um 8:00 Uhr morgens, dann kann es Sinn machen alle weiteren E-Mails an ​denselben Empfänger auch um 8:00 Uhr morgens zu versenden. 

Sie werden feststellen können wie sich die Klick- und Öffnungsrate steigern lässt, wenn Sie sich an den Gewohnheiten Ihrer Leser orientieren. Zudem sparen Sie mit Follow-up-E-Mails sparen Sie eine Menge Zeit und können trotzdem eine hohe Kundenbindung aufbauen.

​ ​


​Die Zustellrate als wichtiger Qualitätsfaktor

Nur wenn Ihre E-Mails, auch im Posteingang Ihrer (potenziellen) Kunden ankommen, können Sie mit E-Mail Marketing erfolgreich sein. Das hört sich jetzt trivial an – wird jedoch häufig ​vollkommen unterschätzt.

Abhängig von der Reputation Ihres Anbieters ist es, wie viele E-Mails wirklich ihr Ziel erreichen. Eine der wichtigsten Kenngröße ist der Sender Score.

Der Sender Score wird auf einer Skala von 0 bis 100 angegeben. Umso höher der Score, desto besser.

Der Sender Score der E-Mail-Server Ihres E-Mail Marketing Anbieters ​sinkt beispielsweise, wenn E-Mails häufig als Spam markiert werden.
​Je niedriger der Score desto weniger E-Mails schaffen es bis in den Posteingang Ihres Kunden.


Auf Basis des Sender Scores und weiterer Kenngrößen entscheidet der E-Mail-Server des Empfängers, ob die E-Mail zugestellt wird.

Prüfen Sie also unbedingt die Zustellrate und insbesondere den Sender Score des Anbieters Ihrer Wahl.

Klick-Tipp* liegt beim Sender Score ​ganz weit vorne.

​Alle Funktionen in einem Tool

​Profitieren auch Sie von tagbasiertem E-Mail Marketing, vielen Automationsmöglichkeiten

 und einem hohen Sender-Score.

​Wir selbst setzen ​auf ​Klick-Tipp* und sind sehr zufrieden damit.

 Klicken Sie auf den Button und überzeugen Sie sich vom ​Funktionsumfang:

​Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es sehr wichtig ist, einen zuverlässigen

 Partner an seiner Seite zu haben. Die nötige Erfahrung muss

 im täglichen Umgang mit dem Produkt spürbar sein.

Der Anspruch war es ​E-Mail Marketing einfacher zu machen. Selbst als Laie findet man sich schnell zurecht.

​Bei Problemen oder Fragen ist ein kompetenter und erfahrener Support in deutscher Sprache stets zur Stelle.  ​ ​Klick-Tipp* ist einfach einfach!

​Hohe Zustellrate


Achten Sie auf einen hohen Sender Score, damit ​E-Mails auch im Postfach Ihrer Kunden ankommen.

​DSGVO-Konform


Rechtskonfomes E-Mail Marketing ist

​nur möglich wenn, Ihre Anbieter alle Anforderungen der DSGVO erfüllt.

​Einfache Bedienung


​Nur wenn auch ​der Laie sich schnell

 zurecht finden kann, ist die

 Bedienung wirklich einfach.

testimonials

Das sagen andere über Klick-Tipp

Sollten Sie sich immer noch unsicher sein, ob Klick-Tipp als E-Mail Marketing Lösung ​die Richtige Wahl ist, dann schauen Sie sich die Kundenfeedbacks* vieler sehr erfolgreicher Unternehmer an. Einfach auf den Button klicken und staunen:



Newsletter erstellen

Der regelmäßige Newsletter Versand ist ein sehr effektives Marketinginstrument um sich regelmäßig in das Gedächtnis der Kunden zu rufen. Dadurch können sie sowohl Bestandskunden erreichen, sowie Neukunden gewinnen. 


​Ein Newsletter ist sehr vielseitig einsetzbar:

​Sie können über neue Produkte informieren, Ihre Kunden auf Veranstaltungen aufmerksam machen, Umfragen verschicken oder einfach nur Ratschläge und Tipps zu Ihren Produkten geben.




Auf was ist zu achten wenn sie erfolgreich Newsletter Marketing betreiben möchten:


​Regelmäßiger Newsletter-Versand

Versenden Sie Ihren Newsletter in regelmäßigen Abständen, nur so können Sie eine Kundenbindung aufbauen. Wenn Sie einen interessant gestalteten Newsletter haben, der Ihren Kunden einen Mehrwert bietet, werden Sie Empfänger haben die regelrecht darauf warten, bis Sie mit neuen Informationen zu Produkten etc. von Ihnen versorgt werden.


Handlungsaufforderung – verwenden Sie Call-to-Action-Buttons

Fordern sie den Leser Ihres E-Mail Newsletters ganz gezielt auf eine bestimmte Handlung durchzuführen.
Das Ansehen eines neuen Produktvideos, das Sie auf Ihrer Unternehmensseite veröffentlicht haben, wäre ein Paradebeispiel. Mittels Ihrer Newsletter Tools können Sie einen „Video jetzt anschauen Button“ erstellen, der direkt auf das Video auf Ihrer Unternehmensseite verlinkt. Analog dazu können sie das Selbe mit Rabat Aktionen, neuen Produkten oder Gutscheincodes machen.


Die Betreffzeile ist das A und O Ihres Newsletters

Die Betreffzeile können Sie sich wie den Kurztext auf einer Buchrückseite vorstellen. Spricht Sie der Text nicht an, werden Sie das Buch nicht kaufen. Genauso ist es mit der Betreffzeile. Sie müssen es schaffen die Betreffzeile so zu formulieren, dass Ihre Leser kaum anders kann, als darauf zu klicken und damit die E-Mail zu öffnen.


Persönliche Ansprache

Sprechen Sie Ihren Leser mit seinem Namen an. Dadurch vermitteln Sie eine gewisse Vertrautheit. Voraussetzung ist natürlich, dass sie den Namen ihres Lesers wissen und das geht nur, wenn sie diesen bei der Newsletter-Anmeldung abfragen.


Newsletter für Smartphones optimieren

Mobile First ist in aller Munde. Immer mehr Menschen lesen E-Mails auf mobilen Geräten. Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Newsletter Software, dass auch auf mobilen Geräten eine gute Lesbarkeit und eine entsprechende Darstellung gewährleistet ist.



​E-Mail Marketing Trends

​Mittels E-Mail Kampagnen kann Online Marketing sehr effizient und ressourcenschönend betrieben werden. Eine immer stärkere Personalisierung ist zu beobachten. Der (potenzielle) Kunde wird auf seiner Customer Journey immer zielgerichteter durch entsprechende Trigger von außen dazu bewegt einen Kaufabschuss durchzuführen.


​E-Mail Marketing Tools werden ​in Zukunft mehr Funktionen bieten und auch von „Nicht-Marketing-Experten“ immer leichter zu beherrschen sein. Der Mittelstand erkennt nach und nach die Chancen und wird sowohl im B2B als auch im B2C Bereich ​verstärkt auf E-Mail Marketig setzen. Der "Kuchen" ist groß genug um sich davon eine Scheibe anzuschneiden.

Abeschließend bleibt zu sagen, dass es in diesem Bereich die nächsten Jahre spannend bleiben wird.


*Affiliate-Links
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links.
Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.